Dienstag, 24. März 2015

INSURGENT FILM REZENSION

WARNUNG:
Wer den 1. und den 2. Teil nicht gelesen (und es noch vorhat) oder zumindest den 1. Teil gesehen hat, wird definitiv auf Spoiler antreffen.




Inhalt:
Tris und Four sind entkommen, aber der Aufstand geht weiter: In den Ruinen eines dystopischen Chicagos der Zukunft versuchen die beiden sich der machthungrigen Jeanine, Anführerin der herrschsüchtigen KEN, entgegenzustellen. Tris und Four suchen verzweifelt nach Verbündeten - wohl wissend, dass sie damit nicht nur ihr Leben riskieren. Außerdem müssen sie in einem Wettlauf gegen die Zeit herausfinden, welches Geheimnis Tris' Eltern beschützten und mit dem Tod bezahlten.


Trailer:



Meine Meinung:
Ich rege mich immer total auf, wenn Kinofilme nicht wenigstens grob den Büchern entsprechen. Und "Die Bestimmung" ist meine liebste Trilogie. Was kann man also aus so einem Anfang schliessen? Was mich schon mal geärgert hat, war, dass ich den Film in 3D schauen musste, weil ich die Kino-tickets umtauschen musste, da ich krank war und er am Sonntag eben nicht in 2D, sondern nur in 3D lief. Der Anfang war ganz okay, die kleine Rückblende war in Ordnung, sie hat mich nicht sonderlich gestört, aber ich hätte durchaus auch ohne sie leben können. Soviel mal dazu. Die ersten Minuten, waren, wie schon gesagt, durchaus ganz passabel, aber ich dachte, es würde noch besser kommen. Tja, Fehlanzeige. Nennen wir mal das Detail, dass Tris SPOILER seit sie Will getötet hat, total Angst vor Waffen hat und Panikattacken hat ENDE. Tatsache ist aber, dass sie im Film in den ersten 5 Minuten munter drauflos Leute abknallt. Was zum Teufel soll das? Die Autorin, Veronica Roth war doch schliesslich während dem Dreh dabei!? Also habe ich mich erstmal tierisch darüber aufgeregt und hätte am liebsten den Drehbuchautor angerufen und ihn persönlich eine Runde zusammengestaucht. Dann wäre auch noch diese Box. Die im Buch NICHT vorkam! Also, nicht so, wie sie im Film dargestellt wurde. Ausserdem streiten sich Four und Tris im Buch, und im Film wird trotzdem rumgeknutscht und Liebeserklärungen werden gemacht... Nee. Es wird einfach viel zu sehr auf romantisch, actiongeladen, dramatisch, geheimnisvoll usw. gemacht. Ich habe so ein bisschen das Gefühl, dass die Produzenten nicht verstanden haben, wieso was im Buch so war. Sie haben irgend-wie nicht das ausgedrückt, was das Buch ausdrückte. Okay, das hört sich jetzt kitschig an. Und sowieso sollte das eine Film Rezension sein, nicht eine Buch Rezension. Eigentlich hätte ich den Film absolut mega klasse gefunden. Wenn ich die Bücher eben nicht gelesen hätte (und das würde ich auf keinen Fall rückgängig machen!). Aber das habe ich eben und deswegen mag ich den Film nicht.


FAZIT:
Zu viel Romantik, Dramatik und was man sonst noch alles übertreiben kann, damit es mehr Zuschauer bringt. Wenn der Film keine Romanvorlage gehabt hätte, fände ich ihn garantiert grossartig. Aber so ist es einfach "zu viel".

Samstag, 20. Dezember 2014

Lieblingsmusik ♥

Eigentlich wollte ich mal wieder ein Wochen-Favoriten Post hochladen, jedoch habe ich keine Favoriten in Bereich Beauty oder Bücher, dafür aber ganz viele Musikstücke, deswegen zeige ich euch mal die Lieder, die aktuell bei mir gerade so hoch und runterlaufen:

Hanging Tree: (Jennifer Lawrence)


Seit ich "Mockingjay" geschaut habe, bin ich süchtig danach... ♥ Die deutsche Version heisst übrigens "der Henkersbaum", aber ich mag die Englische lieber.

Outside: (Calvin Harris ft. Ellie Goulding)


Seit ich es einmal gehört habe, höre ich es die ganze Zeit.

Yellow Flicker Beat (Lorde):

 
In einem Mockingjay-Filmclip ist Yellow Flicker Beat gelaufen. Und seit ich Yellow Flicker Beat kenne, höre ich es die ganze Zeit, und alle müssen meine Pfeif-Melodie davon ertragen. ;-D

Blame (Calvin Harris ft. John Newman)


Also, von Tiefgründigkeit und nicht-existenter-Oberflächlichkeit kann man da nicht gerade sprechen... Naja, aber ich höre es mir trotzdem gerne an, es ist halt einfach ein Ohrwurm!

Don't (Ed Sheeran)


Seit "Eye of Fire" höre ich mehr Ed Sheeran. Und "Don't" macht immer so gute Laune!

See what i've become (Insurgent Trailer Soundtrack)

Das sind meine aktuellen Lieblingslieder, mit denen ich meine Mitmenschen nerve! xD
Kennt ihr ein paar davon? Wie findet ihr sie?

Samstag, 13. Dezember 2014

News: INSURGENT TRAILER!

Heute habe ich hier gelesen, dass der neue Trailer zu Insurgent E.N.D.L.I.C.H herausgekommen ist. Es ist ja auch ein Teaser Trailer dazu erschienen, von dem ich allerdings etwas enttäuscht bin:



 Heute Morgen habe ich "herausgefunden", dass schon der richtige Trailer auf englisch erschienen ist.



 Ich bin im Müller (Drogerie) gewesen, und habe den ersten Teil, also, "Divergent: Die Bestimmung" gesehen, mit 30% Rabatt und die DVD natürlich gekauft. Und als ich daheim war, siehe da: der deutsche Trailer ist auch schon erschienen. ;-)



Irgendwie ist mein Samstag also sehr bestimmungsreich (Kann man das so sagen!?) verlaufen.
Den Teaser-Trailer finde ich eher mittelmässig, ich habe mehr erwartet. Zwar ist natürlich die Grafik wieder total cool, alles realistisch dargestellt, jedoch ist die Szene nicht im Buch vorhanden und es ist sicher so eine Szene mit den Simulationen. Den Official Trailer finde ich natürlich ganz anders, er gefällt mir sehr gut. Weil der Teaser Trailer nicht dem Buch entspricht, bin ich darauf vorbereitet gewesen, dass nicht alles so der Romanvorlage gedreht wurde, und das Meiste wurde ja auch wie im Buch gehalten. Die Informationen, die in dieser Box sind, werden gegen Ende des zweiten Teils "Die Bestimmung; Tödliche Wahrheit" auch gelüftet, aber das mit diesem Testen an Unbestimmten ist so nicht im Buch gewesen. Klar, es ist nicht schlimm (solange halt ein gewisser Massstab vorhanden bleibt, nicht so wie in Rubinrot), aber so ein Lesesuchti wie ich kann sich irgendwie nicht so schnell dran gewöhnen... Aber woran ich mich wirklich nicht gewöhnen kann, dass Tris im Buch ja eigentlich Angst, manchmal sogar nackte Panik vor Waffen hat. Im Trailer ist davon nix zu sehen, die schiesst ja munter wie sie will...  Es sind aber auch schon deutliche Spuren des dritten Teils zu sehen, meiner Meinung nach. Da ist dieses Mädchen (nicht Tori), die sagt, dass Jeanine die Unbestimmten für unaufhaltsame Rebellen hält und von Rosa Salazar gespielt wird, ich glaube zwar eher, dass es Lynn oder Marlene ist (im ersten Buch hat Tris viel Zeit mit ihnen verbracht, im Film sind sie eher weniger aufgetaucht), aber es könnte auch eine gewisse Person sein (ich spoilere nichts), die im dritten und letzten Teil der Bestseller-Trilogie auftaucht.

Meine (persönlichen) Highlights:
  • Caleb (fast) am Anfang! Ich bin ein riesen Fan von Ansel Elgort, ich habe ihn schon vor "The fault in our Stars" und "Divergent" gekannt. Ich war mal mit einer Freundin in der Stadt, da ist so ein Lied gelaufen, und als ich sagte, ich frage mich, von wem es ist und sie hat geantwortet, von Ansel Elgort (er ist DJ). Daheim habe ich ihn sofort gegoogelt und seit dem bin ich ein Fan von ihm. Das Lied ist dann aber (komischerweise) doch nicht von ihm gewesen, sondern von irgendjemandem sonst.
  • Tris vs. Tris: wie geil ist das denn? Im Buch ist das, glaube ich, nur so eine halbe-Kapitel Szene, aber im Film wird anscheinend (siehe Trailer) relativ viel Dramatik darum gemacht. Auch mit dieser Box, die nur Unbestimmte öffnen können und nur Tris "unbestimmt genug" ist.
  • Peter am Start. Peter (der Name ist halt einfach so naja) ist ein sehr interessanter Charakter. Ich finde diese Leute, Personen, Charaktere, Figuren, whatever, die irgendwie eine zuckerlose Kindheit haben und so die "Bösen" sind einfach mega interessant und schon seit dem ersten Teil ist Peter einer meiner Lieblinge, aber im zweiten Teil wurde er mir noch symphatischer (ich denke, die, die den zweiten Teil gelesen haben, verstehen mich), aber seine Persönlichkeit im dritten Teil finde ich etwas schade.
  • Four's Train Scene: ♥ it. Und Tris schiesst währenddessen diese nervigen Soldaten ab. "Langeweile in der Beziehung? Kämpfen sie um Ihr Leben in Insurgent!" Aber die Szene ist wirklich cool.
  • Soundtrack... ich mag ja schon die Musik vom ersten Teil total, aber im zweiten ist die Trailer-Musik noch eine Liga weiter nach oben gestiegen...
  • Four fighting vs. Eric: Hammer. Bin gespannt, wie das im Film dann aussehen wird... Aber vor allem auf die (dann hoffentlich erscheinenden) "Behind the Scenes"-Videos, wie sie die Stunts und so gemacht und trainiert haben, freue ich mich auch ganz besonders.


Wie findet ihr den Trailer (♥)?







Samstag, 22. November 2014

Mockingjay Filmkritik

Jaaa, ich habe Tickets erwischt! *stolz sei* :P Verrückt, nach nicht mal einer Woche waren sie schon ausverkauft ( jedenfalls in den Kinos in meiner Umgebung). Ich habe mich schon die ganze Woche auf den Film gefreut, obwohl, nee ich habe die Sekunden gezählt! Jep, das ist übertrieben aber ich habe mir eine Countdown-App runtergeladen.


Noch was, (was nicht unbedingt passt): in den Werbespots war der erste Teaser Trailer von Insurgent-tödliche Wahrheit zu sehen. Ich habe ich (natürlich xD) schon gefühlte 100'000 Mal geschaut, wer meinen Blog schon länger liest, weiss ja, dass ich 'die Bestimmung' lieber habe als Hunger Games, aber es war so ein Hammer-Gefühl, als ich den Trailer im Kino sah, und auch anderen Zuschauern hat der Trailer sicher gefallen. Ich bin sogar stolz darauf, dass der Teaser Trailer so genial herausgekommen ist, obwohl ich ja rein gar nichts dazu beigetragen habe.


INHALTSANGABE:


Katniss wurde von den Distrikt 13-Rebellen aus der Arena befreit, nachdem ihr Pfeil das Kraftfeld zerstörte. Katniss ist nun das Gesicht das Rebellion, sie dreht Propogandas (Propos) um in mehr Distrikten Widerstand zu erregen. Jedoch muss sie auch erkennen: je mehr Schaden sie dem Kapitol hinzufügt, desto schlechter geht es Peeta, der nicht von den Rebellen befreit werden konnte und nun im Kapitol gefoltert wird. So gerät Katniss immer mehr in einen Teufelskreis. Und kann sie den Rebellen wirklich vertrauen?


MOCKINGAY FILMKRITIK :


Weil die ersten beiden Filme so genial und die Bücher Hammer sind, hatte ich natürlich relativ hohe Erwartungen. Auch vom Bild her, schliesslich sind beide Umgebungen der zwei Arenen super geworden. Vom gestalterischen (kann man das so ausdrücken?) wurde ich keineswegs enttäuscht, die Trümmerhaufen von Distrikt 12 sind echt und realistisch dargestellt.
Ich habe die Bücher gelesen, weswegen ich keine Überraschungsmomente erwartet habe, aber weil die ersten beiden Filme "nur" in den Arenen gespielt haben, und man nicht so viel gesehen hat wie jetzt, wurden meine Erwartungen noch übertroffen; die Umgebung ist zwar nicht 1:1 so, wie ich sie mir vorgestellt habe und auch ein paar neue Figuren (Cressida, Messalla, Astor) hätte ich nicht so erwartet, aber die Leistung ist top. Was, (im Vergleich zu den anderen Filmen) auch eine Ver-änderung ist; die Distrikte haben angefangen, sich zu wehren, hatten Aufstände. Im zweiten Teil, Catching Fire hatte man schon ein paar Demonstrationen zu Gesicht bekommen, aber in Mockingjay bemerkte man wirklich, dass sie noch ein paar Ligen gestiegen sind, bei den zwei krassesten Aufständen (ich spoilere nichts!) hatte ich eine Gänsehaut und dachte wirklich nur: zeigt's denen!


DAS FEUER BREITET SICH AUS. UND WENN WIR BRENNEN, BRENNEN SIE MIT! Jennifer Lawrence/Suzanne Collins, Mockingjay.





FAZIT:


Auch wenn ich nicht denke, dass jemand von euch (noch) nicht vorhatte, sich den Film anzuschauen, sage ich es: Schaut. Diesen. Film. Ich war anfangs nicht zufrieden mit dem Trailer, aber der Film ist natürlich wieder absolut super herausgekommen. Deswegen: Schaut. Ihn.


<3 <3 <3 <3 <3   <--- 5/5 Sternen



Donnerstag, 20. November 2014

Probleme, die jeder kennt

Weil diese 'Probleme jedes Mädchens', 'Probleme jedes Jungen', 'Probleme jeder Leseratte'
gerade so auf YouTube und verschiedenen Blogs die Runde machen, mache ich auch mit!

Probleme, die jeder kennt:

  • Die rechte (oder bei Linkshändlern die linke) Hand zu lackieren: wir lieben es. *Ironie*
  • Man hat gerade die Haare perfekt geglättet und dann... regnet es.
  • Man hat einfach NICHTS anzuziehen. 
  • Wenn man die Nägel einigermassen schön lackiert hat, kann man darauf vertrauen,                     dass man auf jeden Fall gegen irgendwas/irgendjemanden stösst.              
  • Kennt ihr diese Streber, die die Lehrperson einfach immer daran erinnern müssen, dass wir noch keine Hausaufgaben haben? Gott sei Dank, habe ich nicht mehr solche in der Klasse!
  • Ihr gebt euch mal Mühe bei den Hausaufgaben, schöne Darstellung und all den Mist, tja, und dann... werden sie nicht eingesammelt.
  • Ihr habt ein Buch/Film/Serienepisode fertig gelesen/geschaut und am Ende ist einfach der Cliffhänger eures Lebens, ihr könnt nicht mehr normal laufen/essen usw. weil ihr immer an diesen verflixten Cliffhänger denken müsst... *hust* Die Bestimmung, Tödliche Wahrheit *hust* Die Tribute von Panem, Gefährliche Liebe/Mockingjay *hust* Sorry, schlimme Erkältung!
  • Irgendjemand fängt plötzlich völlig sinnlos und viel zu schnell was zu erzählen, ihr fragt nach: "was?" und dann die Antwort: "naja, egal.". Wenn es denn so egal ist, wieso fängst du denn überhaupt an zu erzählen, verdammt!? :O
  •  Wenn ihr mal keine Sekunde richtig geschlafen habt, und am nächsten Morgen. Die. ALLERlangweiligste Stunde eures Hassfaches, ihr versucht wirklich, zuzuhören, ihr gebt euch Mühe, die Lehrperson labert, labert und labert... und irgendwann sagt sie: "ich hoffe, ihr habt alle gut zugehört und alles verstanden, jetzt gibt es nämlich einen Test". Shit. Zum Glück ist das mir bisher erst einmal passiert.
Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen, ich denke, einige von euch kennen sicher ein paar dieser (absolutmegaüberflüssigennervenzerreissenden) Problemchen, auf die man einfach verzichten könnte. Es ist mal was anderes als sonst, deswegen würde ich mich über Feedback freuen.

Samstag, 15. November 2014

Kopieren: Blogger, Youtuber...

Ich habe mal das Airplane-Video von Bethany Mota (<3) gesehen:


Und danach die Flughafen-Routine von Sami Slimani:


Natürlich haben viele Zuschauer reagiert& kommentiert, sodass Sami die Kommentarfunktion eingestellt hat. Wohl nicht so passend, jemanden mit 7,5 Millionen Abonnenten und knapp 600.000 Views 1:1 zu kopieren, hm!?

Das ist richtig schade. Viele mögen die Slimani-Familie, aber meiner Meinung nach sind sie einfach ein Mix von einer Menge kopierter (erfolgreicher) YouTuber. Leute, YouTube und ähnliche Foren (z.B Blogger) wurden gemacht, damit man seine Kreativität ausleben kann (ok, hört sich kitschig an)! Nicht, um andere zu kopieren! Den anderen gibt es ja schon, also denkt euch selber was aus, womit ihr Erfolg haben könnt. Das ist ähnlich wie bei Instagram, Follow4 Follow, Like4 Like... Oh, bitte! Zählen wirklich nur Likes, Abonnenten, Follower und Daumen-hoch? Wenn ich ein Instagram-Foto hochlade, dann nur, um der Welt (oder meinen Follower) was zu zeigen, ein Bild zu teilen. Deshalb stört es mich auch, wenn auf Instagram irgendjemand ein Screenshot vom Handy-Menü hoch lädt und darunter schreibt: sorry, dass heute nur so wenig Bilder kamen, deswegen und deswegen... Mir ist egal, wie viele Bilder online gehen, die Hauptsache, es sind schöne, witzige oder was weiss ich für Bilder. Wenn man keine Kreativität hat, dann sollte man von YouTube, Blogger usw. fernhalten. Aber wenn man dann noch die unverschämte Frechheit besitzt und sagt: "ja, alles von mir selber!", "niemand hat mich auch nur inspiriert", "das war voll viel Arbeit, hoffe es gefällt euch", "ich hatte keine Hilfe"...  Wieso, frage ich mich. Wieso machst du YouTube oder bloggst, wenn du sowieso keine Ideen hast und komplett unkreativ bist? Wieso bloggt/ macht ihr Videos, wenn für euch nur Abo/Leserzahlen und Seitenaufrufe/Views zählen?
Und der ausserdem wichtigste Grund: fühlt man sich nicht besser, wenn man selber eine Idee hat, selber etwas kreatives auf die Beine stellt, einfach nur sich selbst ist? Und fühlt man sich nicht schlecht, wenn man etwas 1:1 kopiert und sogar sagt, dass man das alles selbst ausgedacht hat? Nee, also manchmal schäme ich mich wirklich für die Menschheit. Wie dreist und respektlos ist das denn?



Eine Aktion, bei der ihr einfach diesen Button kopieren und irgendwo in eurem Blog verlinken könnt.
Sogar Rezensionen werden skrupellos einfach kopiert und als die eigene ausgegeben! :O
Meine Meinung ist, wenn ihr nicht kreativ genug seid, eine eigene geniale Idee (von anderen inspiriert geht noch durch) zu bringen und damit Erfolg zu haben; wieso seid ihr dann auf YouTube/Blogger usw.?
Mit diesem Post sage ich jetzt allen, die Youtuber kopieren, Rezensionen klauen, sonstiges nachmachen (zur Info: zwischen kopieren/nachmachen und inspirieren) liegen Welten!

Sonntag, 26. Oktober 2014

Swiss O-Par Haarmaske Review





Ich weiss, dass ich eine Weile nichts mehr gepostet habe. Viele schreiben dann, wenn sie viel Zeit haben mehrere Posts und veröffentlichen sie an unterschiedlichen Tagen, aber ich möchte sie lieber direkt danach online stellen. Andere haben auch so einen 'Plan', wann sie bloggen, aber ich will nicht, dass das Bloggen für mich einen Zwang wird, deswegen kommen halt sehr unregelmässig Posts.

Review zur Maske:

Ich bin ein riesen Fan der Swiss O-Par Haarkuren. Immer, wenn ich im dm, Müller oder sonst irgendeinem Drogeriemarkt bin, kaufe ich ein paar. Die handliche Grösse ist auch superpraktisch für den Urlaub. Die Kuren sind (ich achte nie auf die Namen) wahnsinnig hilfreich für das Vorbeugen von Spliss. Nach dem Waschen sind die Haare sehr weich und man kann sie (auch ohne Spülung) leichter kämmen. Seit ich die Kuren benutze sind meine Spitzen weniger angegriffen, die Haare weicher, glänzen auch mehr und muss mich (wie schon gesagt) nicht mehr über aggressiven Spliss ärgern. Einziger Nachteil: nicht alle Swiss O-Par Masken riechen gut. Ich hatte auch schon eine, die bis zum Himmel stank (aber die Wirkung war dafür dreimal besser als gut riechende Masken von anderen Marken). Ausserdem lasse ich die Masken auch nicht wie auf der Packung beschrieben 1-2 Minuten einwirken, sondern warte schon eine Viertelstunde oder zwanzig Minuten.

Fazit:

Ich empfehle die Swiss O-Par Haarkuren jedem weiter. Auch wenn ein paar nicht wirklich super riechen, die Wirkung ist es auf jeden Fall wert. ;-)